Donnerstag, 10. Oktober 2013

Lemongras Jojoba Shampoo Bar

Ich habe einen Shampoo Bar mit weniger SLSa-Anteil gezaubert und als Öl einfach nur Jojoba reingegeben. Ich bin da absolute Puristin, denn je mehr Zeugs sich in meinem Haarwaschprodukt befindet, desto mehr trocknen meine Haare aus.

INCIS: SLSa, Maisstärke, Jojobaöl, Meersalzsole, Haarguar, Honeyquat, äth. Lemongrasöl. Die "Streusel" oben drauf sind Lavaerde. Aber nur wegen der Optik. In dieser Menge wird sie keine Waschwirkung haben.

Übermorgen wird gewaschen, dann werde ich das gute Stück ausprobieren! :)



Liebe Grüße!

Yvi

Montag, 7. Oktober 2013

Längenbild Oktober 2013

Guten Morgen! :)

Es ist zwar noch nicht der 11., aber ich glaube, in den 4 Tagen wird sich längentechnisch eh nichts mehr tun. Wenn ich mich nicht vermessen habe, habe ich ca. 2 cm an Länge zugelegt in den letzten 4 Wochen. Viel Wasser trinken, gesunde Ernährung und ein NEM haben wohl dabei geholfen. :D

Ich bin jetzt bei 66 cm und werde aber einen cm trimmen, wenn meine bestellte Haarschere kommt. Einmal, um meine Kante dichter zu bekommen (obwohl ich sie eigentlich eh okay finde) und um einfach meine Spitzen gesund zu halten.

Der Zopfumfang ist unverändert bei 8 cm.

Daumen auf Taillenhöhe

Liebe Grüße!

Yvi

Freitag, 4. Oktober 2013

Solid Shampoo Bars

So, ihr Lieben! Mich hat es auch gepackt!

Heute kam das letzte Packtl an, somit besitze ich nun auch tolle Milky Way Seifenformen! Jetzt habe ich alles, was man zum herstellen von Solid Shampoo Bars braucht. Meinen Test Bar habe ich gestern nochmal bei 50 Grad eine Stunde im Ofen backen lassen, allerdings stand der plötzlich auf 80 Grad. -.- Ich habe keine Ahnung, wie das passieren konnte. Zum Waschen habe ich ihn heute dennoch hergenommen und meine Haare sind genauso schön wie mit Princess' Almond Kiss! Und das beste: Mein Ekzem ist verschwunden, seit ich Shampoo Bars benutze. Ob das am milden Tensid, weiß ich nicht. Vermutlich schon.

Nachdem mein Test Bar also ganz passabel war (abgesehen von der Optik, aber der war ja eh nur zum Testen), habe ich heute ein paar schöne gemacht, um verschiedene Inhaltsstoffe zu probieren. :)

Ich habe gemacht:


1 und 2. Sodium Lauryl Sulfoacetat (SLSa), Maisstärke, Haarguar, Honeyquat, Mandelöl, Meersalzsole und äth. Lavendelöl.

3. Sodium Lauryl Sulfoacetat (SLSa), Maisstärke, Haarguar, Honeyquat, Babassuöl, Meersalzsole und äth. Rosmarinöl

4. Sodium Lauryl Sulfoacetat (SLSa), Maisstärke, Haarguar, Honeyquat, Mandelöl, Meersalzsole und Parfumöl

Viele tolle Rezepte findet ihr im Internet. Das Grundrezept laut Beautykosmos lautet 50 Gr. SLSa auf 13 Gr. Öl. Allerdings hängt die Menge des SLSa-Anteils von eurer Kopfhaut ab. Das muss man einfach ausprobieren. :)

Ich hatte jedenfalls einen tollen Nachmittag und hoffe, dass meine bunten Shampoo-Stückchen schnell trocknen, damit ich sie testen kann! Ich benutze sie übrigens mittlerweile auch zum Duschen. Solltet ihr ausprobieren! ;)

Liebe Grüße!

Yvi

Donnerstag, 3. Oktober 2013

NHF in der Herbstsonne

Mein Schatz und ich waren heute nach dem Mittagessen spazieren. Wir haben unsere obligatorische Runde, die wir total gern Sonntags gehen, wenn wir beide frei haben. Aber heute ist das Wetter so schön, dass wir beschlossen, spazieren zu gehen.

Dabei hat mein Schatz meinen Schopf fotografiert und ich finde meine Haarfarbe in der Sonne ziemlich interessant. Irgendwie habe ich die ganz anders im Kopf... :D Eher so nussig-braun. Aber in der Sonne ist sie wohl doch eher rötlich...

Ich habe keine Ahnung, ob das an der Naturkosmetik liegt oder ob meine Haarfarbe sich altersbedingt verändert hat. Jedenfalls gefällt mir das gut. :)


Liebe Grüße!

Yvi

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Selbstgemachtes Lippenpeeling

Hallo, ihr Lieben!

Ich habe heute Morgen auf der Facebook-Seite von Glossybox eine kleine Anleitung für ein Lippenpeeling gefunden und habe das heute ausprobiert. Sehr praktisch und abgesehen vom braunen Zucker vielleicht hat man die Zutaten eigentlich eh Zuhause. Zumindest musste ich den braunen Zucker kaufen. :D Allerdings funktioniert das bestimmt auch mit normalem Raffinade-Zucker.

Rezept:

1 TL Olivenöl
1 TL Honig
1 EL brauner Rohrzucker

Gut vermischen!

Einfach eine kleine Menge auf den Lippen verreiben und mit einem weichen Tuch abnehmen. Anschließend Lippenbalsam auftragen.

Mein Ergebnis: Gibt schöne weiche Lippen ohne rauhes "Ribbelzeugs"! :)

Den kleinen Tiegel gibt es in einem Set mit kleinen Fläschchen bei dm.


Liebe Grüße!

Yvi

Dienstag, 1. Oktober 2013

September-Favoriten 2013

Es ist Oktober! Das bedeutet, dass der Herbst da und die Winter- und Weihnachtszeit auch nicht mehr weit ist. :D Eigentlich liebe ich den Sommer, weil man da prima in der Sonne liegen und relaxen kann. Zumindest war das bis jetzt immer so. Aber je älter ich werde, desto mehr freue ich mich auf den Herbst. Die Sommer sind mittlerweile einfach echt zu heiß...

Ich wollte euch heute meine Favoriten im September vorstellen, ohne die ich momentan einfach nicht auskomme. Und ich hoffe wirklich, dass ich nicht jeden Monat die gleichen Favoriten habe, sonst wird meine Favoriten-Rubrik sehr eintönig... :D

Das sind sie!



Das Alverde Peeling Aprikose Calendula. Verwende ich ein- bis zweimal pro Woche.

Das Nonique Feuchtigkeitspflege Waschgel, das ich euch gestern vorgestellt habe.

Melvita Rosenwasser. Mein Alround-Talent! Ich verwende es für Gesicht und Haare.

Weleda Rosmarin Haarwasser. Nach Bedarf. Aber da ich es einfach liebe und mein Bedarf hoch ist, ist die Flasche bald leer und das Rosmarin Haarwasser gibt es ja in der Form nicht mehr. Ich hoffe, dass das belebende Haartonikum von Weleda genau die gleiche Rezeptur aufweist...

Almond KISS Shampoo Bar by Princess (der rosa-weiße). Der ist toll für meine Haare! Sie werden weich, fluffig und glänzend!

Hairlicious Shampoo Bar by Princess. Eher für Haare, die nicht so pflegebedürftig sind. Macht meine Haare trocken, deswegen verwende ich ihn zum Duschen. Er riecht nach Rose und ich liebe das!

Weleda Hafer Aufbau-Spülung. Momentan einfach meine Lieblingsspülung. :)

Es gibt ein paar Dinge, die ich unbedingt noch ausprobieren möchte. In den nächsten Tagen kommt mein Behawe-Paket. Dann kann ich mit meinen Shampoo Bars starten! Ich bin schon total gespannt und werde hier berichten. :)

Liebe Grüße!

Yvi

Montag, 30. September 2013

Getestet: Nonique Feuchtigkeitspflege Waschgel

Heute gibt es mal nichts Haariges, sondern einen Testbericht zum Nonique Feuchtigkeitspflege Waschgel. Schließlich soll es hier ja auch um Naturkosmetik allgemein gehen. Allerdings war mir Naturkosmetik für den Rest meines Körpers bis jetzt nicht soooo wichtig wie für meine Haare. Sie wird es aber immer mehr, da ich viel mehr Naturkosmetik ausprobiere in letzter Zeit. Hat man das Richtige gefunden, merkt man erstmal, wie aggressiv viele Duschgele und Gesichtswaschgele konventioneller Kosmetik sind und ich habe wirklich sehr viel aus dem Drogeriebereich ausprobiert in den letzten 10 Jahren. Und da wären wir auch schon beim Thema.

Ich bin seit geraumer Zeit wieder auf der Suche nach einem Gesichtswaschgel, das zu meiner Haut passt. 1 Jahr lang habe ich die 3-Phasen-Systempflege von Clinique verwendet, um meine akneähnlichen Stellen unterhalb der Wangenlinie in den Griff zu bekommen. In Hochzeiten sah das echt krass aus! Keine Ahnung, woran das lag. An der Pille, falscher Ernährung, weiß der Geier. Ich wollte das einfach nur los werden, da das nicht nur unschön aussah, sondern auch mega unangenehm gejuckt hat. Mit Clinique habe ich das wegbekommen und alles, was zurück blieb, sind leichte Narben, die laut Hautarzt wie eine abgeheilte Akne aussehen und die ich weglasern lassen könnte. Ich habe mich dagegen entschieden, denn so der Weltuntergang ist es jetzt nicht und mich einem Krebsrisiko aussetzen möchte ich auch nicht unbedingt. Mal abgesehen davon, dass das ein kosmetischer Eingriff wäre, den ich verständlicherweise selbst bezahlen dürfte. Die Krankenkasse würde mir einen Vogel zeigen.

Ich habe also vor ein paar Wochen im dm das Gesichtswaschgel von Nonique gefunden. Da die Aloe Vera-Serie von Alverde und das Waschgel von Natuderm schonmal nichts waren, hatte ich schon befürchtet, dass Naturkosmetik vielleicht nichts für meine Gesichtshaut ist, aber Pustekuchen. Seit ein paar Wochen verwende ich also das Nonique Gesichtswaschgel und ich werde wohl dabei bleiben.



Konsistenz: Relativ flüssig. Man muss beim Öffnen der Tube aufpassen, dass nichts schon rausläuft. Deswegen öffne ich die Tube "falschrum".

Duft: Limettig-zitronig. Total frisch und lecker!

Ergiebigkeit: Je nachdem, ob man mit dem Waschgang sein Make-Up entfernen möchte oder nicht. Wenn ja, braucht man etwas mehr. In meiner Tube ist noch etwas drin. Eine Woche sollte ich damit noch auskommen. Insgesamt hat die Tube also für ungefähr einen Monat gehalten bei zweimal täglich Gesicht waschen.

Verpackung: Doppelt gemoppelt, was meiner Meinung nach etwas unnötig ist. Wahrscheinlich zuviel Text für die Tube allein...


INCIS: Dem BDIH-Siegel entsprechend. Allerdings könnte man den Alkohol vielleicht weg lassen.


Gefühl nach dem Waschen: Frisch, sauber und es spannt nichts! Außerdem sind die Poren verfeinert, was mir viel besser gefällt als meine vergrößerten Poren, die mich leider plagen. Das Beste ist aber, dass meine Haut nicht so schnell nachfettet, wie sie das bis jetzt immer gemacht hat. Ich habe länger das Gefühl, frisch zu sein und sehe nicht nach kurzer Zeit schon wieder aus wie eine glänzende Speckschwarte...

Preis: Daran kann ich mich leider nicht mehr erinnern, aber teuer war das Waschgel wirklich nicht (laut Nonique Online-Shop rund 4 EUR).




Falls ihr also auch Mischhaut oder fettige Haut habt, kann ich euch dieses Waschgel empfehlen. Mir hilft es total und ich denke, ich habe meinen heiligen Gral für mein Gesicht gefunden! :)

Liebe Grüße!

Yvi